Die Integration

Die Integrative Arbeit

Aspekte der integrativen Arbeit im Tobias Bewegungs-Kindergarten

Seit 1994 sind wir eine anerkannte integrative Einrichtung, dass bedeutet,  Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen, werden gemeinsam in einer Kindergartengruppe mit anderen Kindern betreut.

Unser pädagogischer Ansatz steht unter dem Leitsatz

Wachstum für Körper, Seele und Geist

In der Praxis sieht es so aus:

Wir holen das einzelne Kind dort ab, wo es in seiner Entwicklung steht, wir entdecken seine Stärken, Fähigkeiten und Besonderheiten, diese gilt es zu fördern, zu verstärken und zu festigen.

So können behinderte Kinder, oder von Behinderung bedrohte Kinder optimale Entwicklungschancen in unserer Gesellschaft haben.
Ein wesentlicher Förderaspekt ist es, die Kinder emotional zu unterstützen, sie zu stärken und ihnen Mut und Vertrauen zu geben.
Die Grundbasis von Sicherheit und Selbstvertrauen bildet das Fundament für die weitere emotionale Entwicklung.

Durch die wohnortnahe Integration erhält das Kind Sicherheit in seinem sozialen Umfeld, es besucht wie jedes andere Kind aus der Gemeinde den Regelkindergarten.
So können sich soziale Kontakte und Freundschaften entwickeln und intensivieren.

Die Kinder und Erwachsenen können voneinander lernen.

„Der Mensch ist nicht, er wird........."

Das therapheutische Reiten

Einmal in der Woche findet das therapeutische Reiten in einer Reitanlage in Ibbenbüren statt.

Eine feste Gruppe von 4 Kindern nimmt regelmäßig daran teil.

Die uneingeschränkte Annahme des Pferdes, die Erfahrung mit den Sinnen und die Umgebung geben dem Kind Selbstvertrauen, fördern es ganzheitlich in seiner Wahrnehmung und bestätigen es in seiner Persönlichkeit.

Die Kinder werden gemeinsam durch die Reittherapeutin und die zusätzliche Fachkraft des Kindergartens, an das Pferd herangeführt und in alle Prozesse mit einbezogen, so dass auch hier eine ganzheitliche Förderung gegeben ist,