Freizeitgruppe für Menschen mit Behinderung

Für das Jahresprogramm 2018 scrollen Sie/scollt bitte bis zum Ende... Danke.


Un-behindert miteinander leben

Unter diesem Motto treffen sich zur Zeit 9 Betreuer,
genannt Teamer, der Freizeitgruppe der Pfarrcaritas Laggenbeck, um Menschen mit Behinderung aus dem Raum Ibbenbüren ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm zu ermöglichen.

Wir gestalten gemeinsame Kochabende, Theater-AG`s, Tagesausflüge, Maiwanderungen, Bastelaktionen, Klöntreffen, Spiel-und Sportabende...

Am 2. Freitag im Monat finden diese Aktionen in der Regel, mit durchschnittlich 15 behinderten Menschen, statt.
Hin und wieder, weichen wir auch auf einen Samstag oder Sonntag aus.

Uns Teamern ist diese Arbeit, durch den Spass, den alle bei diesen Aktionen haben, sehr wichtig.

Wer Lust und Zeit hat - als Teamer oder als Teilnehmer - mitzumachen, kann sich gerne telefonisch oder per Mail melden, beziehungsweise einfach einmal zu einer Aktion kommen.

Wir freuen uns !!!
 
Christian Keller   0 54 51 / 32 73   oder   ck@osnanet.de






Die Entstehung der Freizeitgruppe

Durch verschiedene Fragen wie...

- Welche Gedanken habe ich zu Behinderungen?
- Wie gehe ich auf Behinderte zu?
- Gehe ich überhaupt auf sie zu?
- Was könnte ich tun, was hindert mich?

....haben sich vor 27 Jahren einige Jugendliche aus der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena aus Ibbenbüren-Laggenbeck zusammengefunden und eine Gruppe gebildet, die ihre Freizeit gemeinsam mit Menschen mit Behinderung verbringen möchten.

Der Geschäftsführer der Ledder Behindertenwerkstätten, der im Vorfeld eine Theater-AG initiiert hatte, gab den Anstoß für diese Idee.

Die Teilnehmer dieser Theater-AG besuchten die ersten Treffen der mittlerweile als “Freizeitgruppe” bekannten Zusammenkünfte.

Da den Teilnehmern dieser Aktionen nur begrenzte Mittel zur Verfügung standen, suchten die ersten Teamer eine finanzielle Basis, die in der Pfarrcartias gefunden wurde.

Die Gruppe der Teilnehmer und Teamer wuchs rasch.

Viele der Teilnehmer kommen aus Laggenbecker Familien.
Sie wohnen bei den Eltern oder in kleinen Wohn- gemeinschaften sowie in den Wohnbereichen der Ledder Werkstätten in Ibbenbüren und Westerkappeln.

In diesen Wohngruppen wohnen 7-12 Personen zusammen, in denen eine größtmögliche Selbständigkeit der Bewohner angestrebt wird.

Die Freizeitgruppe besuchen überwiegend geistig und leichtkörperlich behinderte Menschen.






Ablauf und Organisation der einzelnen Treffen

Die Teamer treffen sich 3-4 mal im Jahr, um ein interessantes, abwechslungsreiches Jahresprogramm zu gestalten.

Dabei wird neben den organisatorischen Vorbereitungen auch über Eigenarten der Behinderungen und eventuell auftretende Komplikationen gesprochen, zum Beispiel wie Menschen mit körperlicher Behinderung an Sportabenden integriert oder geistig behinderte Menschen zu einem “Mitmach-Theater” animiert werden können.

Am Jahresbeginn bekommt jeder Teilnehmer einen Jahres- übersichtsplan, der Aufschluss über die geplanten Freizeit-aktivitäten gibt. Zusätzlich wird zu den monatlichen Aktionen eine Einladung versendet oder nach den Aktionen verteilt, in der die konkreten Zeiten für die folgende Aktion vermerkt sind.

Der übliche Treffpunkt am 2. Freitag im Monat
ist das Pfarrheim in Laggenbeck, Am Postamt 1.
Dort werden wir Teamer meistens schon ab 18.30 Uhr von erwartungsvollen Teilnehmern herzlich empfangen und gegen 21.00 Uhr verabschiedet.









Tagesfahrt im Juni
Jahresprogramm 2018





im Meyer-Werft-Besucherzentrum am 13.6.2015


Tagesfahrt nach Papenburg mit Besichtigung der Meyer-Werft